Amnesty International
Kogruppe für Chile und Venezuela


Link zu Aktuellem und Aktionen


suedamerika.jpg

Über uns selbst

Unsere Ko(ordinations)gruppe 2122 ist in München und Umgebung angesiedelt und koordiniert deutschlandweit die Arbeit zu Chile und Venezuela. Weitere Länder des nördlichen und südlichen Andengebietes werden von anderen Koordinationsgruppen betreut, zu denen wir in losem Kontakt stehen. Nebenstehende Karte zeigt die nördlichen Länder Ecuador, Venezuela und Kolumbien dunkelgrau, die südlichen Länder Chile, Bolivien und Peru hellgrau.
Wir sind eine recht gemischte Gruppe und freuen uns auch, wenn neue Interessenten zu uns stoßen.


Unsere Aufgaben

  • Anlauf- und Informationsstelle zu Chile und Venezuela für AI-Gruppen und Öffentlichkeit, Präsentation der AI-Anliegen in diesen Ländern in der Öffentlichkeit
  • Beobachten und Dokumentieren von für die Menschenrechtslage bedeutenden Vorgängen
  • Recherchieren zu Menschenrechtsverletzungen an Individuen und Gruppen
  • Erarbeiten von Konzepten zur Verbesserung der Menschenrechtslage in der Region in Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgruppen innerhalb von Amnesty International
  • Aufbau und Pflege des Dialogs mit Personen und nichtstaatlichen Institutionen ("NGO") in der Region und solchen, die in Deutschland diesbezüglich arbeiten
  • Darstellen der Arbeitsergebnisse in Form interner und externer Publikationen
  • Sammeln von Informationen zur Zeitgeschichte sowie aktuellen politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Entwicklungen im jeweiligen Land


Mitmachen

Für die Arbeit in einer Koordinationsgruppe ist es von Vorteil, bereits Erfahrung in der Arbeit bei Amnesty International zu haben, aber keine unbedingte Voraussetzung. Da wir im Münchener Raum eine Vielzahl unterschiedlicher Gruppen haben, hat jeder Gelegenheit, sich zu beteiligen. Regelmäßige Informationsabende geben einen Überblick über die aktuelle Arbeit der Gruppen. Bei Interesse bitte einfach hier melden.


Spenden

Neben der Mitarbeit in einer der zahlreichen Amnesty-Gruppen vor Ort freut sich Amnesty International auch über finanzielle Unterstützung. Dabei können Sie Amnesty International entweder als Ganzes unterstützen oder die Spende einer bestimmten Gruppe innerhalb von AI zukommen lassen. Falls Sie speziell unsere Arbeit unterstützen wollen, tragen Sie bitte unter Verwendungszweck ein: Spende an Gruppe 2122

Bankverbindung:

- Gruppe 2122 -
IBAN: DE23 3702 0500 0008 0901 00
Bank für Sozialwirtschaft Köln
BIC: BFSWDE33XXX

Nicht vergessen: Name und Adresse angeben, damit eine Spendenquittung ausgestellt werden kann.
 

Letzte Änderung: 21. Juli 2017, Gruppe 2-122  –  Peter Seidenspinner